Laura

Von Felix Hartbrod
Von Felix Hartbrod

Ich bin Laura und im Jahre 1989 in München geboren. Mittlerweile lebe ich mit meinen Mann Robin und unsere 2 Hunden im schönen Mittelhessen. 

Im Jahr 2017 haben wir uns in Lahnau den Traum vom Haus erfüllt und sind derzeit noch fleißig am Renovieren. 

Zu unsere kleinen Familie geht hört auch noch meine 24 Jahre alte Haflinger Stute Hanna. Welche allerdings nicht bei uns zu Hause lebt, sondern in einem Pensionstall. 

Von klein auf bin ich mit Hunden aufgewachsen, wobei es meiner Familie aus verschiedenen Gründen nicht möglich war, einen eignen Hund zu haben. Somit musste ich mit den Hunden von meinen Großeltern vorlieb nehmen. Ich habe mir sehr früh in den Kopf gesetzt, dass ich einen eigenen Hund haben werde, wenn ich mal von zu Hause ausziehe. 

So bin ich im Jahr 2009, noch vor meinem Fachabi Prüfungen, in eine eignen kleine Wohnung gezogen und im Mai zog Becky bei mir ein.

Der Collie war jetzt nicht die erste Wahl auf meiner Hundewunschliste, ich wollte eigentlich keinen Hund mit einer so langen Nase :D. Aber manchmal kommt es eben doch anders als ursprünglich gedacht. Diese Geschichte werde ich auf Beckys Seite erzählen.

Auf den Border Collie kam ich, als kleines Mädchen. Mit meiner Schwester, meinem Cousinen und Freundinnen machte ich immer wieder Urlaub auf einem Ponyhof im Odenwald. Dort gab es einen Border Collie „Bob“. Was soll ich sagen, Bob hat mich in seinen Bann gezogen und mir war klar, irgendwann werde ich so einen Hund haben. Er war unglaublich intelligent, schnell, verschmust und ein wenig verrückt.

Als ich mir 2012 in den Kopf setzte, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Border Collie wäre, waren meine Eltern gar nicht begeistert. Meine Mutter stellte meine Entscheidung infrage, doch sie wusste, dass ich mir diesen Traum erfüllen werde. Ich treffe nie unüberlegte Entscheidungen, allerdings bin ich sehr durchsetzungsfähig, wenn ich etwas für mich entschieden habe.

Im März 2013 fiel dann der A-Wurf von Franziska Stau (Twist of Flames Border Collies). Ich hatte das Glück Franzi und Faye schon vor der Geburt näher kennenlernen zu dürfen und es stand fest, sollte eine passende Hündin aus diesem Wurf für uns dabei sein, wird im Mai ein kleines Border Mädchen bei uns einziehen. 

Von Beginn an war Lyka (Twist of Flames a day like this) meine Favoritin und so bin ich noch heute stolze Besitzerin meines Kindheitstraums. 

Mit Becky kam ich zum Hundesport, es war mir wichtig, einen gut erzogenen und ausgebildeten Hund zu haben. So gelangte ich damals zum SGSV Garbenheim, welcher auch heute noch mein Verein ist. 

Zunächst durchlebten Becky und ich eine gute Grundausbildung um anschließend unser Freude am THS (Turnierhundesport) zu entdecken. Unsere Erfolge in diesem Sport werde ich auf den Seiten der Hunde Auflisten. 

Im Jahr 2013 machte ich den Basis-Trainerschein und in 2014 den Trainerschein für THS. 2012-16 war ich aktiv als Trainer bei uns auf dem Platz tätig. Seit 2012 bin ich ein aktives Mitglied des Vorstands, zunächst als Kassenwart und aktuell als Ausbildungswart. 

Mit Lyka habe ich auch etwas in andere Sparten des Hundesports geschnuppert und Seminare für Agi (Agility) und Obi (Obedience) besucht. Auch ein paar kleine Agi Turniere sind wir schon gelaufen. 

Nach meinem Studium habe ich 2014 begonnen in einer Jugendwohngruppe eines Kinderheims zu arbeiten.

Zu Beginn habe ich die Hunde (vor allem Lyka) nur am Wochenende mitgenommen. Lyka hat große Freude daran mich in meinem Beruf zu begleiten und zu unterstützen. Seit der Umstellung der Schichtdienste in 2015, geht Lyka in der Regel mit mir arbeiten. Becky ist das treiben in der Gruppe oft zu turbulent und sie bleibt lieber zu Hause oder geht zu meiner Mutter. 

Die Möglichkeit zu züchten, wollte ich mir bei Lyka offen halten, so stellte ich sie das erste Mal im Januar 2014 aus. Am 11.10.15 wurde Lyka gekört und zur Zucht zugelassen. 

Nach langem Überlegen entschlossen mein Mann und ich, dass wir das Abenteuer Zucht wagen wollen. So besuchte ich 2017 das Neuzüchterseminar und ich ließ uns einen Zwingernamen schützen. Die Zucht „Eyes of Infinity“ war geboren.

Unser erster Wurf soll, wenn alles klappt, im Herbst/Winter 2018 zu Welt kommen.